Tag Archives: Apple

Toilette Paper and Orange Juice

Let’s face it: I am not happy right now. Traveling around the world is great as long as you are in good health. If you get sick it really sucks and I am saying that although I “only” have a cold. You are never alone in your Hostel/hostel room. You always freeze in your hostel, because there are several doors and windows that are open all the time. You close them, they open them. A never ending story. Your roommates are getting mad, because you can’t sleep at night and roll back and forth in your loft (very annoying for the guy who sleeps below you) or you start to hate your roommates, because they go out every night (without the key of course, so they will wake you up). Most of the people you gonna meet during these days try to avoid you when they find out that you are sick, because they don’t wonna get it (I can totally understand). Or they look at you like “Uuuuu”, while you inhale chamomile over a pot – in the kitchen of course, because you neither have a table nor a chair in your dorm (most often). You use toilette paper, because you don’t have tissues anymore. A lot of people even don’t realize that you are sick and not up for a talk, because of your sore throat…they just think you are weird. I feel bad, because I still work here every day although I am sick…that said you know that I am sharing my bacterials with everyone. You can’t buy your favorite medicine…instead you buy something that you don’t know and that is quiet expensive. I still have cold feet. I really just want to use a tub and go to a compfy bed with my beloved hot-water bag…and so on and so forth. Why am I doing this to me? Now I can smile. I will go out and do something awesome soon. These are minor problems really. I am bored, but at least I might have entertained a traveler who is sick as well…or maybe not. I will forget about all this soon and you should forget my post. Let us pray that I will find a guest family soon, because it makes it all easier. Take care and buy yourself an orange juice and an apple to make sure that you don’t get sick in the first place. Happy traveling to all of us en route!

20141106_174122

Toilettenpapier und Orangensaft

Blicken wir der Tatsache ins Auge: Ich bin gerade nicht zufrieden. Reisen ist großartig, solange man gesund ist. Wenn man krank wird kann es richtig unangenehm werden und ich schreibe das hier, obwohl ich nur eine Erkältung habe. Im Hostel/in seinem Hostelzimmer ist man nie allein. Es ist einem permanent kalt, weil immer irgendwo in der Nähe diverse Fenster oder Türen offen sind. Du machst sie zu, jemand anders öffnet sie wieder. Ein endloses hin und her. Deine Zimmernachbarn sind von dir genervt, weil du nachts nicht schlafen kannst und auf deinem Doppelstockbett hin und her rollst. Oder du bist total von deinen Zimmernachbar genervt, weil die jede Nacht ausgehen oder arbeiten müssen und gerne ihren Schlüssel vergessen und dich wecken, wenn du endlich mal eingeschlafen bist. Die meisten Reisenden meiden dich, sobald sie mitkriegen, dass du krank bist, denn die wollen ja gesund bleiben. Kann ich total verstehen, aber es macht die Sache auch nicht besser. Andere schauen dich mit verdrehten Augen an und fragen unsicher, ob sie sich setzen können, wenn du mit einem Handtuch über dem Kopf inhalierst (typisch DEUTSCH?) – natürlich in der Küche, weil du in deinem Zimmer (fast nie) einen Tisch hast. Du benutzt Toilettenpapier, weil du keine Taschentücher mehr hast und bekommst eine rote Nase. Einige Leute merken nicht mal, dass du krank bist und keine große Lust hast zu reden, wegen deinen Halsschmerzen…die denken einfach nur du bist merkwürdig. Was du sonst in der Apotheke kaufen würdest gibt es im Reiseland deiner Wahl natürlich nicht, sodass du gezwungen bist irgendetwas anderes überteuertes auszuprobieren. Ich habe außerdem noch ein schlechtes Gewissen, weil ich trotz Erkältung noch im Hostel arbeite und meine Bakterien hier verteile…wenn man es genau nimmt. Und immer(noch) kalte Füsse. Ich will nur noch ein heißes Bad nehmen und mich dann mit einer Wärmflasche in ein bequemes Bett kuscheln…und so weiter und so fort. Warum tu ich mir das eigentlich an? Ach, vergesst es wieder. Luxusprobleme, über die ich hier schreibe, aber vielleicht hat es einen anderen kranken Reisenden zum schmunzeln gebracht. Das krank sein hat man schnell vergessen, aber die Erinnerungen an kleine Reiseabenteuer bleiben. Kauft Euch einen Orangensaft und einen Apfel und werdet am besten gar nicht krank. Vielleicht finde ich auch bald mal eine Gastfamilie, dann wird auch krank sein einfacher. Viel Spass beim REISEN und lasst uns gesund bleiben!