4 weeks in NZ

First of all: I am already 4 weeks in NZ. Can you believe it?! I can not! It might be a good night to be totally honest with you about some facts:

NZ is beautiful and you will find a Flora & Fauna that is overwhelming, but…

NZ is flooded by German travlers (stay at home or choose another country, if you don’t wanna meet Germans)

NZ is even more expensive then I ever thought it would be and

NZ has some serious environmental problems (over-fertilization, rubbish,…)

On the other side:

the people are veryyyyyy friendly

the positive vibe is awe-inspiring

and you can hike arround forever and a day (and get lost)

Secoond: I decided to leave Paihia a little earlier then I though I would, because I walked “all” the trails already and it is a really small village. No seriously…I figured, I still have about four weeks till Christmas and I hope to find another nice place and a paid job somewhere else. I don’t have a plan jet, but I will try to work it out tomorrow. Till then:

20141022_164332

4 Wochen on the Road

Ich bin tatsächlich schon seit 4 Wochen ind Neuseeland unterwegs! Kaum zu glauben, oder?! Das schein mir ein guter Anlass zu sein, um mal ein paar ganz ehrliche Gedanken aufzuschreiben…

Neuseeland ist wunderschön und wartet auf mit einer beeindruckenden Pflanzenwelt und Vogelvielfalt, aber…

NZ wird vollkommen überflutet von (deutschen) Backpackern (man kann sich das wirklich nicht vorstellen / wer genug von Deutschland hat, sollte entweder zu Hause bleiben oder sich ein anderes Reiseziel aussuchen – die ach so individuelle Reise ist eine totale Illusion)

NZ ist viel teurer als ich es mir je erträumt hätte und

NZ hat eine ganze Rehie von ernsthaften Umweltproblemen (Überdüngung, Wasserverschmutzung, Müll,…) – in Deutschland wird NZ denken als absolutes Traumland angepriesen, aber diese rosarote Brille ist wenig hilfreich)

Andererseits sind die Menschen hier unglaublich freundlich, die positive Grundeinstellung ist sehr inspirierend und man kann wandern gehen, bis man seine Sohlen durchgelaufen hat und hat sich immernoch nicht an den Palmen satt gesehen.

Darüber hinaus werde ich Paihia doch früher verlassen als geplant. Der Ort ist mir nach drei Wochen einfach zu klein oder es hat sich eben nicht so ergeben, wie ich es mir erhofft habe. Ich habe “alle” Wanderwege zum Teil mehrmals erkundet und brauche mehr Kultur und soziale Kontakte. Es bleiben mir gut 3 Wochen, um vor dem Weihnachtschaos ein neues Örtchen und einen bezahlten Job zu finden. Wie ich das anstellen soll ist mir noch völlig unklar, aber es wird sich ganz sicher etwas ergeben. Drückt mir die Daumen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s